Perfekt gewickelt, foliert, etikettiert und palettiert

Maschinen

Der neue Trommelspuler von Kurre Systems lässt keine Wünsche offen

Bei der Weiterentwicklung des Trommelspulers ist Kurre Systems gleich mehrere Schritte weiter gegangen und bietet seinen Kunden nun eine Anlage, die voll automatisch alle 90 Sekunden bzw. 500 m eine perfekt gewickelte, folierte und etikettierte Spule auf Palette ausgibt.

Im Gegensatz zum bisherigen Trommelspuler wurde das Produktspektrum auf einen Durchmesser von 1 bis 20 mm erweitert. Dabei fasst der große Torabwickler jetzt Spulen mit einem Durchmesser von bis zu 2800 mm und einem Gewicht von bis zu 10 t. Im Bereich des Aufwicklers werden Einwegspulen aus Sperrholz-, Kunststoff- oder Vollholz mit einem Durchmesser von 375 bis 800 mm und einem bewickelten Gewicht von bis zu 500 kg verarbeitet. Ein großes Leerspulenmagazin für bis zu 39 Leerspulen, ein Palettenspeicher für bis zu 10 Paletten sowie der integrierte Vertikalspeicher mit einer Kapazität von 70 m machen den autarken Betrieb der Anlage über einen längeren Zeitraum möglich.

Auf dem Weg zur Aufwickelstelle werden die Leerspulen zuverlässig vereinzelt und dank Sensorik so ausgerichtet, dass der Produktanfang automatisch im Spulenkern eingeschossen und geklemmt wird, um ein vollautomatisches Überschneiden bei voller Liniengeschwindigkeit zu ermöglichen. Das Produkt wird innerhalb der Linie mittels Messgeräte auf Fehler detektiert und mithilfe einer eichfähigen Längenmessung abgelängt. Der integrierte Datenlogger speichert diese und weitere wichtige Produktionsdaten, um den Prozess zu überwachen und beispielsweise entsprechende Etiketten auszugeben oder Fehlerlängen zuverlässig auszusondern.

Nach dem Aufwickelprozess findet die integrierte Spulenfolierung statt, bei der ein Andrückrollensystem für sauber folierte Spulen sorgt und überstehende Enden verhindert. Die zugunempfindliche Verlegung ermöglicht dabei den Einsatz von Folien mit einer Dicke von nur 20 µm.

Völlig überarbeitet und damit das Herzstück ist der sich anschließende voll ausgestattete Palettierer mit 4-Achs-Palletierkopf und integrierter Saugeinheit für Pappunterlagen. Dieser vermag es, Spulen stehend oder liegend zu befördern. Der Aufnahmekopf kann dabei werkzeuglos mit wenigen Handgriffen von stehendem zu liegendem Transport ummontiert werden. Dank des drehfähigen Arms werden die Spulen so positioniert, dass sie auf dem Flansch sowie auf dem Wickelgut mit dem gleichen Applikator innerhalb des Palettierers etikettiert werden können. Zum Ende halten drei Bereiche Paletten für Fehlerspulen, Fertigspulen und Pappunterlagen bereit, die als Unter-, Zwischen- oder Decklage auflegt werden können.

An das Förderband für die Palettierung der Fertigspulen schließt sich ein Speicher für Paletten an, der problemlos unterschiedliche Arten wie z.B. Euro- oder Containerpaletten aufnehmen und über das Förderband transportieren kann. Die abschließende Strecheinheit foliert die gesamte Palette automatisch und zuverlässig für den weiteren Transport der Spulen zum Endkunden.

Die Anlage lässt sich mit Zugkräften im Bereich von 15 bis 400 Newton fahren. Auf Kundenwunsch kann der Zugkraftbereich der Anlage angepasst werden. Wie nahezu alle Anlagen und Maschinen von Kurre Systems wurde auch diese Anlage individuell nach kundenspezifischen Parametern konzipiert und konstruiert, um z.B. optimal in den vorhandenen Aufstellort integriert zu werden.

 

Fragen + Anregungen?

Das könnte Sie interessieren:
expand_less